temporäre Rahmen

 

Video

'2:28

Die temporären Rahmen bestehen nur, solange analog Druck auf die Maustaste ausgeübt wird. Danach lassen nur markierte Objekte, die wie eingefärbte Wegmarker zurückbleiben, die Existenz und bis zu einem gewissen Punkt die Ausdehnung des gewesenen Rahmens erahnen.

 

Als Videoaufnahme sind sie wiederholbar und entheben sich ihrer zeitlichen Begrenztheit. Sie sind sie nicht in ihren Variablen durch den Betrachter bestimmbar, sondern "nur" wahrnehmbar als fremdgesteuerte Elemente aus der Vergangenheit.